Volkswagen Audi Volkswagen Nutzfahrzeuge Skoda
 
i_plant_a_tree_icon.png (8.804 bytes)
co2neutrale Website

 

Fahrbericht Volkswagen e-Up!

Renate Maack, Geschäftsführerin HAFEN-KLUB HAMBURG e.V.:

„Seit gut drei Monaten bin ich begeisterte Fahrerin eines VW e-Up! von Kuhn und Witte.

Der e-Up!, klein und wendig, überzeugt mit seiner Spritzigkeit. Die tägliche Fahrt von Harmstorf nach Hamburg zeigt mir immer wieder seinen geringen Stromverbrauch. Da die Autobahnen nur selten frei sind und der Verkehr oft stockt, verbraucht der e-Up! nur wenig Batterieleistung. Spätestens ab dem Stau vor den Elbbrücken sorgt die Rekuperation dafür, dass die Batterie wieder ein wenig aufgeladen wird. Das erfordert ein 100%iges Umdenken, denn der Diesel- oder Benzinverbrauch steigt in Stau- und Stadtfahrten ja erheblich an.

Besonders viel Spaß macht es natürlich an der roten Ampel, wenn neben mir die Sportwagenfahrer (oder die, die sich dafür halten) schon nervös den Auspuff röhren lassen, und ich dann leise und fast unscheinbar mit großem Anzug an vielen vorbei fahre.

Lediglich die Fußgänger müssen sich noch auf die leisen E-Fahrzeuge umstellen. Diese erschrecken sich doch sehr, wenn der Blick sich dann mal vom Handy löst und ganz plötzlich ein leises E-Fahrzeug neben ihnen auftaucht.

Auch die Frage nach der Reichweite von 160 km stellt für mich kein Problem dar. Ich könnte ohne Probleme zwei Tage – also vier Fahrten nach Hamburg und zurück - mit einer Batterieleistung schaffen. Ich handhabe das in der Praxis allerdings anders: abends rückwärts in den Carport und dann an die normale Haussteckdose mit Öko-Strom. Sauberer kann (man) ich gar nicht „tanken“. Mit dem Handy mach ich es schließlich auch nicht anders.“

Volkswagen: e-up! Stromverbrauch in kWh/100 km: 11,7 (kombiniert) CO2-Emissionen in g/km: 0 (kombiniert) Effizienzklasse: A+

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weiterlesen …