Volkswagen Audi Volkswagen Nutzfahrzeuge Skoda
 
i_plant_a_tree_icon.png (8.804 bytes)
co2neutrale Website

Laden Sie Ihren Fuhrpark

Welche Ladeinfrastruktur stelle ich in meinem Fuhrpark zur Verfügung?

Laden an der Wallbox

Die Hochleistungs-Steckdose für ein bis zwei Parkplätze: Stellen Sie ihren Mitarbeitern ausreichend Ladeboxen zur Verfügung, sodass die Fahrzeuge bei jeder Ankunft wieder geladen werden können. Sie bieten maximale Sicherheit, schnelleres Laden mit Wechselstrom und sind einfach an einer Wand oder auf einem passenden Standfuß zu montieren. Die Wandladeboxen werden kostengünstig angeboten und auch auf Wunsch mit einem Backend versehen, sodass Sie eine Übersicht über alle Ladevorgänge und Kosten haben. Fragen Sie uns, wir stellen Ihnen gerne ein auf Ihren Standort zugeschnittenes Angebot zusammen.

An der Wallbox: e-up!: 6 h, e-Golf: 5 h 20 min, Golf GTE: 2 h 15 min, Passat GTE: 2 h 30 min, A3 e-tron: 2 h 30 min, Q7 e-tron: ab 2 h 30 min

Laden an der Schnellladestation

An den sogenannten CCS-Ladestationen (kurz für Combined Charging System) können Sie und ihre Mitarbeiter mit Gleichstrom schnellladen. Weil bei Gleichstrom höhere Stromstärken erreicht werden, lädt der Akku hier deutlich schneller und die Frequenz, in der Ihre Flottenfahrzeuge geladen werden können, ist deutlich höher. Die Schnellladestationen gibt es als mobile und fest installierte Varianten. In vielen Betrieben ist bereits ein 400V Stecker vorhanden. Hier gilt einstecken und schnellladen. So sind Ihre Mitarbeiter immer für längere Strecken vorbereitet. Für die Nutzung von Schnellladestationen sind der e-up! und der e-Golf optional mit einer speziellen CCS-Ladedose erhältlich. Lohnt sich die Anschaffung einer Schnellladestation und gibt es dafür Förderung? Fragen Sie uns!

An der Schnellladestation: 80%: e-up!: 30 min; e-Golf: 45 min

Stark im Arbeitsalltag

Unabhängig von der Größe Ihres Unternehmens sparen Sie mit einer e-Flotte Kosten und tun gleichzeitig Gutes für die Umwelt. Der umweltfreundliche Fuhrpark liegt uns am Herzen. Fragen Sie nach unserem speziellen Flottenkunden-Leasing – es integriert das Elektroauto effizient in Ihren Fuhrpark und erleichtert Ihrem Unternehmen den ersten Schritt zu einer ökologischen Mobilität von Morgen.

Gute Gründe für einen elektrifizierten Fuhrpark

Kosten

Fünf Jahre keine Steuern, weniger Wartungskosten, ein niedriger Energiepreis – e-Autos senken die Betriebskosten spürbar. Unternehmen, deren Fahrzeuge viel im Einsatz sind, dürften sich darüber freuen. Der e-up! etwa verbraucht auf 100 Kilometer nur 11,7 Kilowattstunden. Die Preise für Kraftstoffe werden weiter steigen – der Kostenvorteil also auch.

 

Zuverlässigkeit

Reine Elektroautos sind weniger anfällig. Verschleißteile wie Auspuff, Zündkerzen, Ölfilter, Einspritzanlagen, Zahnriemen, Kupplung, Motor- und Getriebeöl gibt es nicht mehr. Aufenthalte in Werkstätten können also auf ein Minimum reduziert werden. Das gibt Fuhrparkmanagern Sicherheit in ihrer Planung – bei den Kosten ebenso wie bei der Einsatzbereitschaft.

 

Umweltfreundlich

Reine Elektroautos machen keinen Lärm. Sie riechen nicht, stoßen keine giftigen Abgase aus und verheizen nicht wichtige Ressourcen. Mit Ökostrom verursachen e-Autos alles in allem nur ein Gramm CO2 pro Kilometer.

 

Image

Elektroautos haben einen guten Ruf: Sie sind innovativ und zukunftsweisend. Die meisten Menschen freuen sich über die leisen und umweltfreundlichen Fahrzeuge. Unternehmen, die ihren Fuhrpark mit Elektrofahrzeugen ausstatten, zeigen Verantwortung, Engagement und Weitsicht.

Volkswagen:
e-up!
Stromverbrauch in kWh/100 km: 11,7 (kombiniert)
CO2-Emissionen in g/km: 0 (kombiniert)
Effizienzklasse: A+

e-Golf
Stromverbrauch in kWh/100 km: 12,7 (kombiniert)
CO2-Emissionen in g/km: 0 (kombiniert)
Effizienzklasse: A+

Golf GTE
Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 1,7-1,5
Stromverbrauch in kWh/100 km: 12,4-11,4
CO2-Emissionen in g/km: kombiniert 39-35
Effizienzklasse: A+

Passat GTE
Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 1,7 - 1,6; Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 12,8 – 12,2;
CO2-Emissionen in g/km: kombiniert 39 - 37;
Effizienzklasse: A+


Passat GTE Variant
Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 1,7 - 1,6; Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 12,9 – 12,4;
CO2-Emissionen in g/km: kombiniert 39 - 37;
Effizienzklasse: A+
 
Audi:
A3 Sportback e-tron
Kraftstoffverbrauch kombiniert: Benzin 1,8-1,6 l/100km | Strom 12,0-11,4 kWh/100km
CO2-Emissionen kombiniert: 40-36 g/km

Q7 e-tron quattro
Kraftstoffverbrauch kombiniert: Diesel 1,9-1,8 l/100km | Strom 190,0-181,0 Wh/km
CO2-Emissionen kombiniert: 50-48 g/km
 
Die angegebenen Werte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifen usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen die Verbrauchs- und Fahrleistungswerte beeinflussen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weiterlesen …